Können Aliens radfahren ?

…offensichtlich nicht! Weswegen diese Variante der Migration der Seidenspinnerraupe  im Einführungsvortrag zu Ulrike Gärtners Projekt ALIENS unterwegs!-VIVARIUM,  auch keine Rolle spielte. Allerdings bleibt offen, ob die Ailanthusspinner  sich aus den in die Radwege krakenden Äste des Götterbaumes auf dieselben fallen lassen und so eine immer weitere Verbreitung erfahren. Fragen über Fragen. Schließlich siedeln gerade im Leipziger Stadtraum unendlich viele Götterbäume an Radwegen… Die Einbürgerungshilfe für Aliens (Das Vivarium – die urbane Basis-Station des Langzeitunternehmens ALIENS unterwegs! – gleicht einem Ufo mitten im städtischen Raum. Es beherbergt die ursprünglich aus China stammenden Seidenspinner. Der ebenfalls aus dem Reich der Mitte kommende, weitverbreitete, jedoch kaum bekannte Götterbaum gilt als Stadtunkraut und Problemgehölz. Beiden Außenseitern hilft die Bio-Station mit selbst regelnder Klimafunktion, um Heimat und Schutz zu finden) befindet sich übrigens auf der Grünfläche Elsterstraße, Ecke Käthe-Kollwitz-Straße in Leipzig und sollte dem geneigten Radler nicht entgehen. Einige Pictures zum Projekt habe ich traditionell hier abgelegt und weiterführende Lektüre gibt es dort > www.aliensunterwegs.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s