Schwein gehabt

Ein BSG-Trio begab sich bei herrlichem Sonnenschein auf den Kurs der diesjährigen Speckwegtour und absolvierte eine Vorbesichtigung des Streckenverlaufs. Wir hatten nicht nur mit dem Wetter Schwein, sondern konnten uns das am späten Vormittag  auch noch in gebratener Form vor dem Konsum in Falkenhain schmecken lassen 🙂 Drei Damen vom Grill und ein Fleischermeester  hatten Schuld an unserem Zwischenstopp zum zweiten Frühstück. Drei Scheiben Schwein, frisch vom Spieß, wer kann dazu schon nein sagen… Frisch mit Eiweiß versorgt ging es dann in die längeren Offenlandpassagen am Rande der Dahlener Heide über „Schwarzer Kater“ nach Wermsdorf. Die Sonne glitzerte inden Speichen die Stimmung war ausgelassen und das Schwein  bald verdaut. Das vielleicht längste Geradeausstück des Parcours, die ehemalige Poststraße von Wermsdorf in Richtung Sachsendorf lag noch vor uns und dann folgte der kurze Linksschwenk in Richtung Fremdiswalde. Hirsch, Waschbär, Fuchs und Hase, grüßten von der Wand und aus den Ecken des Schankraums, als  wir im dortigen Landgasthof aufschlugen, um dem Gastwirt und Ex-Renner Jens Scheibe mal Guten Tag zu sagen. Jens wird am Sonntag, in bewährter Qualität, das Buffet übernehmen und die hungrige Meute der Speckwegtour mit einer warmen Mahlzeit versorgen. Wir können gespannt sein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s