diesmal post aus gambia

Hallo Community. Jörg gab wieder ein Lebenszeichen aus dem afrikanischen Sand:

Glueck Auf, lieber Gerald.
Puhh, dass waren in jeder Beziehung heisse Tage. Nachdem ich mich aus dem Tiefsand des Delta rausgekurbelt habe(…meisst Rad schiebend…) bin ich weiter in den mehr und mehr gruenen Sueden eingetaucht. Diese Psiten sind moeglicherweise eine hervorragende Sache, fuer die die das Wandern moegen – dem Radfahrer indes kosten sie unglaubliche Anstrengung. Das uebelste ist, dass diese Gegend sehr duenn besiedelt ist und demzufolge Grundverpflegung (Bier) keineswegs sichergestellt ist. Im Gegenteil, habe in den wenigen Orten unterwegs bestenfalls Wasser und staubtrockene Biskuits kaufen koennen.
Aber, dass ist noch garnichts im Vergleich, was mich in Gambia erwartete. Du hast doch bestimmt das Bild eines typischen, afrikanischen, korrupten Beamten vor Dir, oder? Da stellt sich doch so ein 2 Meter Huehne, goldgefasste Sonnenbrille, Rolex usw., vor mir auf und meint er muesse mich jetzt nach drugs and guns untersuchen. Der Horror! Ich sagte ihm, dass ich seine Rolle als Maechtiger akzeptiere und er jetzt machen kann was er meint machen zu muessen.  Die ganze Sache spielte sich in sengender Sonne ab. Ich durstig, verschwitzt und erschoepft. Naja, irgendwie bin ich nach einer Stunde heil rausgekommen und habe nicht mal ein Schmiergeld bezahlt. Dann Banjul, Hauptstqdt von Gambia. Kein Haus hoeher als eine Etage. Heruntergekommen, verdreckt und irgendwie bedrohlich. Bin dann so schnell ich konnte ins Inland pedaliert und in einer lausigen Huette untergekommen. Abends habe ich mir noch ein Fussbalspiel auf dem dortigen Acker angesehen. Brikama hat 2:0 gewonnen, falls Dich dass interessiert. Noch was, Bier ist lausig in Gambia!
Naechsten Tag dann nichts wie weg und weiter in den Sueden Richtung Guinea. Gerald, viel Humor, Gelassenheit und manchmal Apathie sind hilfreich in diesen Gefilden.
Spaeter mehr, so ich eine Tastatur finden kann. Gruesse auch an die kaelteerprobten Windstuermer der BSG. Danke fuer das nette Gedicht, lieber Ralf.

Mein Lieber, wir leiden mit Dir! Hier ist der Sommertag in Granschütz längst Geschichte und es wird die Dunkel-, Nebel-,Kälte- und Regenphase eingeleitet. Es schifft schon den ganzen Tag und gr0ße Änderung ist nicht in Sicht. Morgen (Buß- und Bettag) soll eine Ausfahrt der NSC-Veranstalter stattfinden. Das wird bestimmt, wenn überhaupt, ein Fall fürs Schutzblechrad. Aber wenigstens bleibt die Bierversorgung hier konstant, denn was Du da berichtest ist ja in dieser Beziehung Hölle…Ach noch was: Ich hatte heute mal ein Gerät unterm Arsch, mit dem es sich bestimmt ganz gut in Gambia unterwegs sein läßt und das dem goldgefassten Hünen sicher gefallen hätte. Ich vermute aber, dass die Visite dieses Monsters mehrere Stunden gedauert hätte und Du, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, nicht ohne Schmiergeldabgabe weiter gefahren wärest…;-) Fritzi fand das Teil auch ganz nett, meinte aber es sei für unsere Verhältnisse eine overdresste Motorisierung. Lass hören wie es Dir in Guinea erging. Und vorallem: was ist dort für ein Bier am Hahn? Ich teste gerade einen Urstoff aus Mitterteich in der Oberpfalz von der Hösel-Brauerei! geht in Richtung Fattigauer, hat aber für meine Begriffe zu viel Aromahopfen, läuft aber weich ab…In Granschütz haben wir endlich mal das Zwergen-Pils testen können. Schöner runder leicht herber Abgang, sehr gefällig und gurgelig. Also, halt auch in Guinea  Ausschau nach hopfigen Getränken, komm gut weiter und melde Dich wann immer es möglich ist. Und was die Kicker von Brikama angeht: Das Ergebnis hätte ich denen nicht zugetraut 😉


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu diesmal post aus gambia

  1. sven schreibt:

    was macht der jung nur für sachen. ich bin schwer beeindruckt, allerdings ohne da selbst hin zu wollen. see you later Jörg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s