Der Mais stand gut…

und taugte schon nach knapp 40 Kilometern als Fahrradständer am Straßenrand. Eine willkommene Rast auf unserer zügigen Fahrt in Richtung Sachsenring. Wolle, Jörg und myself genossen die Ausfahrts, gespickt mit netten kleinen Anstiegen und phänomenalen Aussichten bis zum Fichtelberg! In Hohenstein-Ernstthal versammelte sich wieder einmal das bunte Volk der Radverrückten zum 53. Sachsenringradrennen und mit großer Freude konnte ich auch die Chemnitzer Crew mal wieder begrüßen. Ergebnisse Masters gibt’s hier klick . Nach Braustolz und riesigen Rauchwürsten pedalierte die BSG dann, abweichend vom eigentlichen Plan, auf einem hügeligen(!) Parcours nach Zwickau, um von dort unter Inanspruchnahme von Transferleistungen der Deutschen Reichsbahn wieder in die Leipziger Tieflandsbucht zu gelangen. Was für ein schöner Radsporttag…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Mais stand gut…

  1. Jörg schreibt:

    ja, ganz schön hügelig diese Gegend. Ein schöner Radtag. Ich pedaliere übrigens heute nach der Schicht nach Schweden. Da sind kaum Hügel dabei.:)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s