Die Sonne über Anhalt…

Wiedereinmal machte die Blogsportgruppe ihrem Ruf der sportiv-kulturellen-gastronomischen Bildungs(Aus)Fahrten alle Ehre. Am 11.September startete ein Quintett ab CONNSERVE bei gefühlten 30 Grad. Am Start waren: Rudi Karstadt als Gast, Stahlwade, Ron, Jörg und myself als BSG-Kern. Das auserkorene Ziel: Sonnenobservatorium Goseck, 47km westlich von Connewitz. Zügig pedalierten wir über Starsiedel und das Rippachtal hinein in die Metropole Weißenfels. Das Elend ließen wir schnell hinter uns, zirkelten im Kreisverkehr kurz vor der Saalebrücke nach rechts und bogen nach der Querung zielgerichtet in Richtung Freyburg ab. Rudi verabschiedeten wir an dieser Stelle. Er hatte noch eine TE in Richtung Norden vor sich. Nun als Quartett unterwegs, die Hitze im Genick und die Vorstellung eines megagroßen Eisbechers vor Augen, ging es zügig in Richtung Goseck, dem Bildungsziel der Ausfahrt. Die Wallfahrtsstätte der Erforscher unseres niedrigen Erdendaseins ist in der Mittagsglut erreicht. Wir machen ein paar Schattenfaxen im Zentrum der kreisrund angeordneten Palisaden und philosophieren über den Zusammenhang von Himmelsscheibe und dieser oft mit Stonehenge verglichenen Anlage. Eine Anlage ganz anderer Art wird im Anschluss angesteuert: Die eiszeitlich oft löblich erwähnte Destination des Eiscafe Venezia in downtown Goseck (Markröhlitz). Unglaublich liebevoll komponierte Fruchteisbecher, richtig heißer Bohnenkaffe und ein weitläufig mediterranes Ambiente empfängt die ausgemerkelten Blogsportler. Im Diskurs über den weiteren Verlauf der Streckenführung entscheiden wir uns für eine Heimfahrt über Naumburg. Und das war, retrospektiv betrachtet, sicher die richtige Entscheidung. Nach der Schussfahrt in’s Saaletal biegt, unmittelbar hinter der Saalebrücke unweit des Radlerhostels „Henne“, der Saale-Radweg in Richtung Naumburg ab! Hätten wir den Ranzen nicht schon voll Eisbecher und Bohnenkaffee gehabt, wäre uns eine Rast an den zahlreich passierten Freisitzen sicher leicht gefallen. Aber: wir wollten die Leipziger Tieflandsbucht noch vor 17:00 Uhr erreichen und da gab es keine Gnade…Der Wind stand gut und die Suche nach der B 87 verhieß eine flotte Heimfahrt. Jörg und myself gönnten sich an der „Ratte“ noch ein Zielbier, während Stahlwade und Ron diese abschliessende Labe ausließen und ihren familiären und geschäftlichen Terminen entgegeneilten. Fazit: 118km-Ausfahrt unter hochsommerlichen Bedingungen in, wie immer, angenehmer Grundstimmung. Danke Männer!!
P.S.: …mal geguckt, was die Konkurrenz so macht 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Die Sonne über Anhalt…

  1. Jörg schreibt:

    Wohl feil gelungen diese Zeilen,
    und schöne Worte Du gewählt.
    Doch hattest Du seit langen Weilen
    am Treffpunkt stets gefehlt.

  2. Ralf schreibt:

    Die Fahrer von der Blogsportgruppe,
    sind eine besondre Truppe:
    Sie starten meistens etwas später,
    einige sind junge Väter.

    Im Raum bewegt von Ort zu Ort,
    schreitet die Zeit nach vorne fort.
    Bei der gar nicht weiten Reise,
    wars dann doch ´ne Zeitenreise,

    Sie fahren weit und kommen dann,
    in der Zeit gar früher an.
    Einstein hätt´, lebt´er noch heute,
    wahrlich seine helle Freude.

  3. Ritzelconnection schreibt:

    Stellt euch vor, wir hätten was vom Unwetter abbekommen…

  4. maik schreibt:

    ein schöner bericht.irgendwann hab ich auch wieder kraft,physisch – psychisch,um mit euch in die Pedalen zu treten

  5. Jörg schreibt:

    …und danke Dir, Gerald, für die Zusammenfassung. Um ehrlich zu sein, ich habe einige male innerlich geflucht, weil immer wieder eine große Lücke hinter mir war. Dabei hast Du wieder fleißig Bildmaterial produziert. Das entschädigt natürlich, wenn man „on a gloomy Monday“ die Fahrt des Vortages vorüberziehen sieht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s