pleasant surprise…

…in jeder Beziehung! Zunächst zeigt sich das Wetter, allen Unkenrufen zum Trotz, von einer milden und sonnigen Seite und spendiert sogar jede Menge Rückenwind (jedenfalls in einer Richtung). Und dann fanden sich sogar noch Mitfahrer, um das Vorhaben „Wintermönch“ anfangs im Duett, später im Trio, zu realisieren. Chapeau an Ron Rocky Ronsen und den Kreuzbuben!! Dachte nämlich nach den Absagen des Kernkaders schon, ich muss den 120km-Prügel alleine abspulen…Und ich hätte das wirklich gemacht. Wahrscheinlich wäre ich retour im Nordwestwind elend verreckt. Aber es kam ja alles ganz anders. Ron war, wie immer, ein treuer Begleiter. Die anfänglich zaghafte Anfrage: wollen wir wirklich so weit fahren, musste ich allerdings ignorieren…Entweder es wird Grundlage gefahren, oder es wird nur rumgeopert. Die äußeren Umstände sprachen für ruhiges Kullern und das Ziel, der „Frohe Mönch“ assoziiert bei mir immer: Entspannung pur. Wie oft hat die Blogsportgruppe dort schon Anker geworfen? Bei Regen, Schnee und Gluthitze…


Nun also mal bei frischen Temperaturen zwischen 3 und 5 Grad (immerhin plus!) Als Roni Rock Ronsen and myself am „Frohen Mönch“ vorfuhren hatte dort bereits ein edles COLNAGO eingeparkt, das unstrittig dem Kreuzbuben zuzuordnen war 🙂 Hey: second pleasant surprise! Wir taten dann das, was man im „Frohen Mönch“ so tut: Weizen mit und ohne Alkohol vernichten, warmes Eckchen, Soljanka, Würstchen, Espresso, Kaffee genießen. Inzwischen trockneten die verschwitzten Leibchen an der Heizung. Und dann ging es wieder raus…zum Gruppenbild (mit Mönch):

…und dann heimwärts in den Windkanal. Da war es wirklich gut, dass wir uns zum Trio komplettiert hatten. Die Wechsel in der Staffel liefen wie geschmiert und ich denke das waren schöne 120 Dinger, die wir da insgesamt abgewickelt haben. Freunde der Statistik können die Gesamtdaten hier ansehen 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu pleasant surprise…

  1. rom schreibt:

    ICH kann erst heute wieder schreiben:):)haben wir hier auch Ösis ? (jänner) im nachklank nach dem ich aufgetaut war,vor allem an den Füssen ,war es eine sehr schöne tour. ich hoffe nur das das stählen und schleifen uns auch Vorteile im Somer bringt. auf jeden ist unser Sportdirektor und tourplaner voller Elan uns fit zu machen für Grösseres.:):) Sport frei

  2. betaisodona schreibt:

    wenn das so weiter geht, dann darf ich ins trainingstagebuch für den monat jänner null kilometer eintragen. hatte ne feine nacht mit schluckbeschwerden….dafür habe ich aber dann dabei sein dürfen, als die deutschen mädels und buben europameister im hallenhockey wurden…wenn das mal nix is 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s