Schlachteplatte…

Monarchenhügel

Musste heute meine Feierabendrunde sehr kurzfristig ändern. Am Cospudener See gab es noch was dienstliches zu tun. Entschuldigung an den Jenser, der dadurch alleine unter der Kastanie in Kleinbothen saß! Da ich nun zwangsläufig einmal an der Badeschüssel der Stadt weilte, gab es nur ein westwärtiges Entfliehen, gegen den Strom der heimwärts pilgernden Badegäste. Schon unterhalb der Bistumshöhe beruhigte sich das Verkehrsaufkommen und ich konnte befreit, via Kitzschen, Monarchenhügel, Großgörschen in die untergehende Sonne pedalieren. Ein Eis-Café in Starsiedel servierte zwei frische Weizen und der Wirt den Tipp, über Lützen und den Bahndammradweg (Teil des Elster-Saale-Radweges) gen Leipzig zu fahren. Ein guter Hinweis, wie sich herausstellte, denn dieses Teilstück hatte die BSG auf ihrem Rückweg von Schönburg, vorigen Sonntag, vergeblich gesucht. Allerdings erinnerte ich mich an eine Befahrung eben dieses Asphaltbandes, anlässlich des Guinness-Giro letztes Jahr im lausigen Novemberwind…Nun, am heutigen Abend offenbarte sich diese komplett autofreie Route im Sonnenuntergang von ihrer besten Seite. In meinem Kopf klangen noch die Unterwegsbilder von einem kurzen Stopp am Monarchenhügel und einer „Andacht“ am Prinz Leopold Victor Friedrich zu Hessen-Homburg-Denkmal in Großgörschen nach, wo den Prinzen eine tödliche Kugel in der blutigen Schlacht vom 2. Mai 1813 traf. Und überhaupt gib es auf diesem Parcours viele historische Belege zum Verlauf der Völkerschlacht. Unbedingt zu empfehlen, wenn man dieser Route folgt.

Elster-Saale-Radweg, geführt auf der alten Bahntrasse

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Schlachteplatte…

  1. ritzelconnection schreibt:

    …gut, so machen wir das!

  2. Vorsitzender schreibt:

    …wenn es der Dienstplan erlaubt, könnten wir uns 16:00 Uhr am Parkplatz Nordufer treffen… 🙂 und dann den Parcours gegen den Uhrzeigersinn abradeln…ich gebe noch ein verbindliches Zeichen per Phone…

  3. ritzelconnection schreibt:

    Ja, die Straßen rund um den Monarchenhügel sind weitestgehend Zubringer… Und wenn alle in ihren Wigwams sind haben die Pferde ruhe … und die Radfahrer auch!
    Wenn ich es zeitlich irgendwie einrichten kann, würde ich am Freitag mitkommen…und im Anschluss Fischbrötchen, Weizen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s