RooftopRace…!

Bildschirmfoto 2013-02-16 um 22.26.20Das Ausfallende berichtet heute aus dem fernen Osten. Aus einer Leipziger Ecke, in der ich virtuell  vor Jahren, bei der Lektüre von Clemens Meyer „Als wir träumten“, das letzte mal unterwegs war und in der ich als Student in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts mehrere Wohnungen „auswohnte“. Auswohnen war so ein gängiger KWV-Begriff, der dem wohnungssuchenden Student in etwa mitteilte:  Wenn ’se das hinkriegen, dass Ihnen nicht der Arsch abfriert und wenn’se jemanden kennen, der ihnen die Elektrik hinbiegt – dann könn’se da ihre Zelte aufschlagen. Aber wenn  die Abrissbirne kommt, müssen’se da wieder raus sein… Und es waren romantische Zeiten, in der Sternwartenstraße, der Straße der Befreiung und im vorletzten Studienjahr Am Rabet. Eine gute Freundin wohnte damals ein paar Minuten entfernt in der Mariannenstraße. Und heute Abend war ich das erste mal seit 34 Jahren wieder dort! Genauer gesagt in der Nummer 9. Ein ehrliches altes Ost-Mietshaus. Unsaniert. Trieb mich früher die Aussicht auf eine funktionierende elektrische Duschkabine und ein warmes Bett in die Mariannenstraße, so war es heute eine Facebookankündiung, die mich neugierig machte: da war von einem Dachbodenrennen die Rede und die Einladung richtete sich ausdrücklich an die Freunde des seriösen Radsports. Im Original las sich das so: Am Abend des 16. Februar lade ich euch herzlich zu einem berauschenden Dachbodenrundrennen mit sage und schreibe ca 30 Meter Streckenlänge ein. ( natürlich gehen wir hierbei von der Ideallinie aus ) Es wird zunächst 2 Qualifikationsrunden auf Zeit geben, anschließend tritt man im Knockout-Verfahren gegeneinander an. Zugelassen sind hierbei nur Räder bis 20″ Radumfang. – Wer keins mitbringt bekommt ein Rad gestellt! Natürlich erwarten euch auf und an der Strecke zudem noch viele andere Dinge. Also vergesst nicht eure Stützräder einzupacken… Wir freuen uns auf einen risikoreichen Rennabend!
Angesprochen und ausgesprochen neugierig erklomm ich also am frühen Abend die vier Etagen des alten Hauses und stand kurz drauf zwischen den freundlichen jungen Menschen, die aus einem Dachboden tatsächlich ein Velodrom mit diesem 30m messenden Parcours gezaubert hatten. Sorgsam waren die engen Kehren mit allerlei Matratzen Bildschirmfoto 2013-02-16 um 21.54.58gepolstert. Die Strecke offenbarte sich, mit einer Wippe gespickt (Aua…), gesäumt von Couchgarnituren und wunderbaren Zeugnissen der Bildenden Kunst. Alles strahlte im milden Licht einiger Stehlampen aus dem letzten Jahrhundert. Nach einigen Warmfahrrunden gingen die ersten Mädels und Jungs im harten Kampf gegen die Zeit auf die Strecke. Akrobatische Querungen der Wippe, rasante Durchfahrten in der Steilkurve, spektakuläre Stürze – alles dabei. Leider musste ich den Rennabend schon relativ zeitig verlassen und kann nun nicht sagen, ob die von mir noch wahrgenommene Rekordzeit von 16 Sekunden für eine Runde, noch unterboten wurde. Darüber muss uns Maik noch informieren, der den kompletten Abend professionell auf Zelluloid gebannt hat und dem ich für die weitergeleitete FB-Einladung danken möchte. Special Thanks natürlich auch an Polo Puppi!! Hier ein paar hastig festgehaltene Pictures.
Bildschirmfoto 2013-02-16 um 21.55.29

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu RooftopRace…!

  1. carodame schreibt:

    Klasse. Das erinnert mich an meine Studentenbude in der Bergstraße. Dort wurde im Sommer Treppenhausschifahren veranstaltet. Alles gut eingeseift… Schön, dass die alten Häuser noch gebraucht werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s