Logbuch, 18./19. Juni…

IMG_5338Das waren zwei heiße Tage. Trotzdem Training der Sterne am Dienstag, bei gefühlten 34 Grad 😉 Fünfziger Runde. Schön dehydriert! Aber das Zielband , der Waldfrieden, hielt die Moral hoch. Seit gestern haben wir dort auch unsere Stammtischdeko gebunkert. Und die stand, nebst Reservierungsschild, pünktlich um 20:00 Uhr! Ron Ronsen, der schon erwähnte letzte Gigant der Blogsportgruppe unterbrach seine Taxirunde, um einen authentischen Bericht von der Ostseetour 2013 abzugeben. Oh Mann. Wir haben mitgelitten, als Ron das wahre Ausmaß dieser Wahnsinnstour offenbarte: Er hatte 130 Kilomter vor dem Ziel den Anschluss an das Peloton verloren…! Nicht durch Schwäche, nein, er saß beim letzten Stopp einfach zu lange an einem stillen Ort der Verrichtung. Als er wieder raus kam, war die Meute einfach schon mal losgetobt! Aus eigener Erfahrung weiß ich wie das passiert: Irgendwer ruft ein Allez, Allez und ab geht’s. Da wird nicht lang gefackelt und gewartet. IMG_5336So war dann Ron plötzlich Ostseetour-Single. Hatte vorher, wegen heraufziehender Unwetter, Geldbörse, Phone etc. im Begleitwagen abgegeben und gegen eine Regenjacke getauscht. Da steht dann einer in der Pampa mit null Orientierung, besinnt sich auf alte PfadfinderGST-Tugenden, analysiert die Windrichtung, checkt den Proviant und überdenkt die fatale Situation. Zwei Gel’s hatten sich noch in der Trikottasche versteckt, die sollten, nach bereits 330 absolvierten Kilometern, das Finale begleiten. Ein bisschen Wasser war wohl auch noch in den Bidons. In einem sogar eine Kohlenhydrat-Rum Mixtur (so was kann schon mal etwas zur Gemütsaufhellung beitragen…) Also: Ron hat die zwei Gel’s genau auf den verbleibenden Rest der Tour partitioniert, durch geschicktes zusammendrehen der Verpackung immer nur dann etwas zu sich genommen, wenn es nötig wurde. Kein hastiges Aufreißen und Runterschlingen! aber irgendwann sind die Tüten dann auch leer, ebenso die Trinkflaschen…Und: was noch erschwerend hinzu kam auch die Luft im Hinterrad hatte sich bei Rostock-Laage definitiv verabschiedet. Unreparierbar (Decke im A…..) Das macht dann richtig Spaß! Kein Geld in der Tasche, kein Handy, wenig Orientierung… na, ja! Immerhin gab es freundliches Servicepersonal an einer Tankstelle, die haben mit Wasser geholfen und auch eine Verbindung zum Tourfunk aufgebaut. Und wer Ron Ronsen und seine Lebensmaxime: „ES GIBT ZU 99% IN JEDER LEBENSLAGE EINE LÖSUNG“ kennt, weiß dass er das Servicepersonal auch nur durch seinen bodenständigen Charme rumgekriegt hat. Und das macht ihn großartig! Von den weiteren Begleitumständen der Tour, von bösen Pflasterstrecken (die wohl einem gewissen Maurizio gefallen haben 😉 ) von massenhaften Speichenbrüchen, Stürzen und dem in Meck-Pomm heraufgezogenen Unwetter will ich, aus zweiter Hand, gar nicht berichten. Das wird Ronald bei einer der nächsten Ausfahrten sicher gern selber kundtun… Was bleibt: Da hat sich einer, der sonst immer ein bisschen als „Hektiker“ durchgeht, souverän verhalten – auf die ganzen neuzeitlichen  Kommunikationstechniken (notgedrungenermaßen) geschissen und ist trotzdem angekommen. Im Ziel, so wurde weiter berichtet, sind alte Ostseetour-Cracks mit Schüttelfrost und völlig ausgelaugt in die Schlafsäcke gekrochen…So schön kann Radsport sein 😉  Was mich, als Ghostwriter, betraf: Ich hatte anfänglich immer mal über FB Kontakt zum Tourverlauf. Dann brach alles ab (jetzt weiß ich ja warum…)

Das Alles erinnerte ich vorhin am Pier 1, bei Fischbrötchen und Weizen und genoss  später, an der Landzunge gegenüber dem Hafen, ein angenehmes Bad in den Fluten, tauschte Radschuhe gegen Flip-Flops und schaute später von der Bistumshöhe in den Sonnenuntergang. Flip-Flops und Badetuch kann man sehr komfortabel auf einem an der Sattelstütze anzubringenden Träger mit sich führen 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s