Neue Rahmenbedingungen…

Das Wahre ist das Ganze. Das Ganze aber ist nur das durch seine Entwicklung sich vollendende Wesen.
Georg Wilhelm Friedrich Hegel
 

Tom-total

Rennradfahren unplugged. Motive für einen Neuanfang finden sich immer! Diesmal: Back to the Roots. Als ich 1967 mit einem Diamant-Stahl-Rahmen meine ersten Radrennen fuhr, ahnte ich nicht, dass mich fast ein halbes Jahrhundert später die Faszination Stahl noch mal einholen würde. Dazwischen lagen etliche Ausflüge in diverse Materialwelten: Aluminium, Teil-Carbon (in allen Varianten als Mix mit Alu) und zuletzt Vollcarbon im fast High-End-Bereich. Und nun hat mich der Stahl wieder eingeholt! Tom Ritchey, heute eigentlich eher auf dem Rennradzubehörmarkt bekannt, hat in diesem Jahr einen schönen, klassischen Stahlrahmen rausgebracht, den Ritchey Logic. Der Direktkontakt mit einem auf dieser Basis aufgebauten bildschönen RR im Keller eines vertrauten Radhändlers, kurz vor meinen Ferien an der See, hat mich zwischen traumhaften Stunden am Strand und gelegentlichen Ausritten im Sattel, beschäftigt. Rausgekommen ist der Wille zur Transformation. Über Hegel, den deutschen Rittmeister des Geistes, las ich in den Dünen liegend, dass die wahre Realität nicht die Materie sei, sondern der Geist selbst. Philosophen spinnen ja bekanntlich einen oft verwirrten Faden, aber irgendwas bleibt hängen. In meinem Fall war es die Erkenntnis, dass (nach Hegel) die Erkenntnis eben nicht nur Spiegel der Wirklichkeit ist, sondern (eigentlich) zu einer Tätigkeit führt, die über Fehler und Missverständnisse (Hegel nennt es den Weg der Verzweiflung – siehe oben: Aluminium+Carbon) der Wahrheitsfindung dient. Und wenn ich jemals in einem deutschen Volkshochschulkurs etwas über die Bilateralen von Geist und Materie referieren müsste, würde ich den Rahmen aus Stahl wählen. Entschuldigt bitte diesen „verkopften“ Ausflug – aber: Der heute stattgefundene Jungfernritt zu „Zschoches Eiscafé“ und die Rückfahrt in angenehmer Begleitung von Monty, hat mich buchstäblich beflügelt. Ein Baustein in der Erkenntnistheorie: Back to Steel!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Neue Rahmenbedingungen…

  1. Matt schreibt:

    Ein schönes Rad!
    Ist der Rahmen so leicht oder sind es die Anbauteile? (aufdasgesamtgewichtschiel)

  2. Rotorello schreibt:

    Sehr gediegen! Da wird sich der Pinarello über die standesgemäße Gesellschaft freuen.

  3. ritzelconnection schreibt:

    …noch ein paar Ausstattungsmerkmale: Vom Ridley übernommen, Antrieb, Schaltung, Bremse (alles Campa-Record, bzw. Super-Record) Neu: Lenker (Syntace, Racelite Carbon Cube Edition)
    Sattelstütze Syntace P6, Campa Kettenblattsatz 53/39., Flaschenhalter Elite Ciussi Inox, Lenkerband Course Service.
    Gewicht: 8,02 Kg

  4. hans schreibt:

    aufs wesentliche reduziert. mir gefällts.

  5. sehr fesch, das radl!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s