Logbuch, 15. April: Fünf Panzersoldaten und ein Hund…

Start up NSCZur traditionellen Dienstag-Ausfahrt (anderswo wird das Training genannt…) starteten heute zwei Gruppen: Die „Harten“ fuhren, unbeirrt von zeitweiligen Schauern, drei mal den Fockeberg hoch (Kraft!), während die „Weichen“ an den Rechenmaschinen saßen, Bilder und Grafiken sortierten, die dann dem anschließenden, gemeinsamen,  Stammtisch im „Waldfrieden“ vorgeführt wurden. Bei diversen euphorisierenden Getränken (Geburtstagsrunde Volker! – MERCI!!!) gingen wir dann noch mal unser Mai-Vorhaben durch: „Rund um die Braunkohle“ neudeutsch kurz NSC genannt. Haben uns auf eine taktisch fiese Variante geeinigt. Die Konkurrenz wird erschrocken sein und mit den heute verabredeten Attacken der „Sterne“ nicht rechnen können. Ungenannte Pharmafirmen haben ihre Unterstützung zugesagt. Klakeure stehen bereit, Stahl bricht Carbon! Im Windkanal der letzten Tage wurden taktische Finessen vereinbart, die so noch auf keinem Trainingsplan standen: trotzige Verzögerung, Hinhalten, Ausbrechen, Schwalbe! Gerade die letzten zwei Kilometer, kurz vor dem Zielstrich am Pavillon mit dem goldenen Stern sind Partisanengebiet. Zack, zack, zack! „Fünf Panzersoldaten und ein Hund“ sind dagegen ein wahrer Kindergeburtstag…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s