Logbuch, 15. Juni: Schildau reloaded…

Burzelberg-titel…grüßte aus der Ferne! mzJens & myself ließen die Gletscher jedoch einfach links liegen und eilten durch’s Lossatal – erster Stopp im gleichnamigen Gasthof gegenüber der FDGB Wintersport-Bettenburg-„Hohburger Schweiz“ – um später auf dem Markt der Schildbügerstadt Schildau bei Bratkartoffeln und Sülze einen zweiten entspannten Stopp einzulegen. Die folgenden  Kilometer tröpfelten dann auf diesem Parcours so vor sich hin. Erwartungsgemäß offenbarten sich schöne Passagen durch den Wald der Dahlener Heide: Sitzenroda, vorbei an Ochsensaal, Schmannewitz, die Destinationen mit dem Entspannungsklang vergangener Tage. Bungalowromantik, Ferienkommission, Badeseen, Steinbrüche, kurz: Naherholung! Ein verzweigtes, immer wieder überraschendes Netz von Nebenstraßen, Rad- und Wirtschaftswegen. Überwiegend top Asphalt. Und wer nicht in Unterlenkerhaltung durch die Gegend brettert, entdeckt so viel am Rand: eine Mühle, ein Waldbad oder einen Elefanten (aber das hatten wir ja schon…) Final noch ein Pils und eine Metzgerbratwurst im „Treibholz“! Ein perfekter Sonntag!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Logbuch, 15. Juni: Schildau reloaded…

  1. mzjens schreibt:

    „Perfekter Sonntag“ trifft es genau!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s