Logbuch, 15. März: kurz hinter Istanbul: Tröglitz!

checkpoint

Sachsen auf dem Weg nach Anhalt…

Die Radsportgruppe ROTER STERN pedalierte heute, an diesem grauen, nur manchmal von einem einzelnen Sonnenstrahl gestreiften Sonntagnachmittag, durch die Elsteraue. Scharfer Ostwind der ständige Begleiter. Dazu passte, dass die „Eisscholle“ in Profen einen Bohnenkaffee spendierte und wenig später das Bistro Istanbul wärmenden Tee. Istanbul: der einzige farbige, freundliche Klecks in der ansonsten grauen Aue. Gleich hinter Istanbul liegt Tröglitz. Nach dem letzten Verwaltungsbeschluss sollen 40 Asylbewerber im Ort eine Bleibe finden. Die Kirche engagiert sich und natürlich sind auch Tröglitzer Bürgerinnen und Bürger da, für die das Willkommen der Flüchtlinge eine Selbstverstädlichkeit ist. Aber es gibt auch Bedenken, Proteste und schließlich den Rücktritt des Bürgermeisters, vor dessem Haus die Anderen, plus zugereister Nazikcliquen demonstrierten.  Wir sind heute im Burgenlandkreises unterwegs gewesen, um zu zeigen, dass wir die Haltung jener Tröglitzer unterstützen, die sich für eine Aufnahme von Flüchtlingen ausgesprochen haben. Und in Tröglitz für eine Selbstverständlichkeit zu sein und dazu zu stehen, verlangt sicher mehr Zivilcourage, als sich in Leipzig einer großen Demonstration anzuschließen. Auch deswegen musste wir heute mal kurz nach Tröglitz radeln. Streckenverlauf.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s