Logbuch, 28. Januar: überwintern!

SAMSUNG CSCAus dem letzten Jahr (und auch aus den Vorjahren!) schleppe ich diverse Überlebensstrategien mit mir rum: Wie kann, wenigstens im minimalen, unaufwendigen Bereich, eine gewisse Fitness über den Winter gerettet werden? Rolle fahren (früher war das die Wahl…) scheidet schon mal aus: Zu eintönig und nach 30′ wurde die Luft im Arbeitszimmer dermaßen dick, weil das Arbeitszimmer zu klein…nee, das geht gar nicht. Diverse Fitnessbuden wurden in der Vergangenheit auch probiert…da fehlte mir letztlich sehr oft die Motivation (auch wenn der Monatsbeitrag weiter abgebucht wurde) Also: gestrichen! Cross-Läufe sind noch eine gute Alternative. Das hatte ich vor drei Jahren schon mal begonnen. Und das funktioniert auch. Die Crossschlappen sind schnell am Fuß und obenrum brauchts auch nur das Zeuchs, was sich ohnehin im Radklamottenschrank tummelt. Aber ich als Jogger! Was für ein grausiges Bild. In der Selbstwahrnehmung bewege ich mich durch den Wald wie eine motorische Störung…(also geht das nur in dunkler Nacht 😉 Kurz und gut: Was mir wirklich – auch in in gestresstesten Lebenslagen – immer wieder gelingt, ist aufs Rad zu steigen! Da erkenne ich: das ist einzig mein Metier! Und seit 3 Monaten gelingt es mir, mit ganz wenigen Ausnahmen, fast täglich eines meiner verschiedenen Räder zu besteigen (und zu fahren :-))  – abgesehen vom täglichen Ritt ins Büro! – aber das ist ja Pflichtübung.

IMG_2578

Kürzlich habe ich mir noch ein „Nischen-Bike“ zugelegt. Das Fattie 3.0 🙂 Da gibt es nun gar keine Ausrede mehr. Das Ding rollt im Tiefschnee, im Schlamm und überhaupt dort, wo ich bisher mit dem Crosser nicht durch kam. Also ein alternatives Spielzeug! Meinen Fuhrpark derart zu bereichern, hatte ich vor Jahren noch strikt abgelehnt. Ein Fattie in meinem Alter – niemals – ! Aber: das Leben ist ein kurzes und die Möglichkeiten sich auszuprobieren schwinden zunehmends… oder nehmen zu? Das ist wohl Anssichtssache. Wir sehen uns also demnächst in den Schlammlachen des Lebens?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Logbuch, 28. Januar: überwintern!

  1. ritzelconnection schreibt:

    @mzjens: das Leben ist bunt…die Anforderungen wachsen … Wüste, Schlamm, Sand, Packeis … Klimawandel …. 😉

  2. mzjens schreibt:

    Dabei hast Du mir doch beigebracht: CROSSER geht immer und überall! Ich bin am Boden zerstört!

  3. ritzelconnection schreibt:

    Merci Joas, bin immer noch begeistert von dem Teil. Da reicht schon eine Stunde im Auwald um sich mal schön auszupowern… 😉

  4. Joas Kotzsch schreibt:

    Gute Entscheidung 🙂 und viel Spaß mit dem Rad!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s