Logbuch 30. September: Sommerschluss bei Zschoches

Im Zielekatalog der Blogsportgruppe gibt es feste Größen. Eine davon ist die Eisdiele in Kössern, betrieben durch Familie Zschoche. Legendär ist der Sägespänekuchen und die bemerkenswerte Sammlung von Kaffeekannen. Ebenso legendär ist auch die Freundlichkeit, mit der wir Radler dort empfangen werden! Einem Fahrer der BSG wird das Gedeck, sobald er vom Rad gestiegen ist, gänzlich ohne Bestellung serviert: Kaffee, Sägespänekuchen, zwei Kugeln Eis. In den Kreis der so geadelten Stammgäste schafft man es nur durch permanenten möglichst wöchentlichen, bevorzugt sonntäglichen  Besuch. Gut 30 Kilometer südlich von Leipzig, oberhalb der Mulde gelegen, kann die Eisdiele auf verschiedenen Wegen angefahren werden. Direkt über Otterwisch, Groß- und Kleinbothen, oder auf Umwegen über Grimma, Kaditzsch, Förstgen, oder durch den Glastener Wald via Sermuth. Es gibt dutzende Möglichkeiten. Gern wird die Destination auch als Zwischenstation bei längeren Ausfahrten auf der Rückfahrt in die Leipziger Tieflandsbucht eingeplant, denn neben Kuchen und Eis gibt es auch ein frisches Weizen 🙂 Man sieht sich also bei Zschoches! Frühestens nächstes Jahr zu Ostern. Da soll dem Vernehmen nach wieder geöffnet sein…oder auch nicht. Es bleibt spannend.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s