7. Kriterium am Zentralstadion

Nach zwei entspannten Einheiten am Freitag und Samstag war heute mal Ruhe angesagt. Das fiel um so leichter, als der  Blick auf das Thermometer am Morgen gerade mal einstellige Werte anzeigte und  an den schon fast vergessenen Spätwinter erinnerte…Schon die Samstageinheit wurde wieder in Winterklamotten abgespult. Grund genug  für ein ausführliches Sonntagmorgenvormittagsfrühstück mit der Family. Währenddessen hatte die Rundenhatz auf dem 1,8 km Parcours am Zentralstadion für die Schüler, Junioren, Frauen und Senioren schon längst begonnen. Und das wahrscheinlich am Anfang noch unter nassen Bedingungen. Um mir wenigstens etwas Bewegung zu gönnen, aktivierte ich mein Eisenschwein und schwang mich am späten Mittag in Richtung Zentralstadion in den Sattel, um wenigstens noch etwas vom Männerrennen (Start 14.00 Uhr) mitzubekommen. Von der DHfK kommend kündete nur ein vereinzeltes Sperrschild für den geradeausfahrenden Verkehr von einem nicht näher bezeichneten Ereignis. Näherkommend offenbarte sich dann wiedereinmal die große Abwesenheit von Publikum. Obwohl die Heimatzeitung im Sportteil vom 12. April von 500 bis 1000 Zuschauern berichtete. Wie die gezählt wurden bleibt offen…Aus meiner Sicht säumten drei Hände voll Insider, einige Angehörige, Freunde und Freundinnen der Renner und Rennerinnen, den Start- und Zielbereich. Darunter auch ein paar Radsporturgesteine: Klaus und Uwe Ampler, Dieter Gonschorek, Thomas Barth, Andreas Petermann und „Ella“ Schoppe. Zuvor hatte „Kelli“ (Ralf Keller) noch das Senoirenrennen gewonnen. Manchmal möchte ich wissen, was die Altmeister so denken, wenn sie die Radsport-Euphorie vergangener Tage an den aktuellen „Beteiligungen“ der Zuschauer messen. Nichtsdestotrotz war es unter den rauen Bedingungen, bei gerade mal 8 Grad ein insgesamt spannendes Rennen, in der Endphase dominiert von den Jenatec-Youngsters…“Rudi“ Selig gewinnt und Stefan Gäbel (ebenfalls Jenatec-cycling) und Newcomer der Leipziger Radszene gibt hier einen Kurzbericht vom Rennverlauf aus der aktiven Phase:> klick< Ein paar Fotos kann ich auch noch beisteuern, vielleicht erkennt sich der eine oder andere ja auch wieder 😉 Man sieht sich, spätestens zu den nächsten Ausfahrten der Blogsportgruppe,  oder schon nächstes Wochenende zu den Ausfahrten in der Leipziger Tieflandsbucht, bzw. bei Rund um die Elsteraue. Und das hoffentlich bei endlich frühlingshaften Temperaturen, schließlich brauch´ ich noch einen Grund mir endlich die Beine zu „schaben“ … 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s